RSS

Mein Blog

SüdAfrika - Belegschaft räumt eigene Bank aus

-

Ermittler nennen den Fall "Der grosse Bankraub": In Südafrika ist eine Bande aufgeflogen, die das Geldhaus VBS um 112 Millionen Euro erleichtert hat. Pikant: Sie besteht offenbar aus einem Grossteil der Mitarbeiter. Leitende Mitarbeiter der südafrikanischen Genossenschaftsbank VBS haben rund 1,9 Milliarden Rand von dem Geldinstitut gestohlen, umgerechnet 112 Millionen Euro. Das geht aus einem Untersuchungsbericht der südafrikanischen Zentralbank mit dem Titel "Der grosse Bankraub" hervor. Insgesamt 53 Personen - darunter zum Beispiel der Finanzchef (CFO), Aufsichtsratsmitglieder und Buchprüfer der Bank - hätten ohne Gegenleistung grosse Auszahlungen kassiert, hiess es.

Mehr lesen

SüdAfrika - Rezession in Südafrika: Regierung will Wirtschaft ankurbeln

-

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa will die Regierungsausgaben umschichten, um die kürzlich in eine Rezession gerutschte Wirtschaft anzukurbeln. Die Regierung habe kaum Spielraum, die Ausgaben oder das Defizit erhöhen, deswegen müsse der Etat innerhalb des Haushalts neu verteilt werden, sagte Ramaphosa am Freitag. Gestärkt werden sollen vor allem Investitionen in Infrastruktur und Landwirtschaft. Eine erleichterte Visa-Vergabe, etwa für Urlauber aus China, solle zudem dem wichtigen Tourismus-Sektor Rückenwind geben.

Mehr lesen

SüdAfrika - Giraffen im Schnee: In Südafrika kehrt der Winter ein

-

In den Bergen der südafrikanischen Provinz Eastern Cape kehrte in den letzten Tagen der Winter ein: Rund um die Stadt Graaff Reinet schneite es am Wochenende plötzlich ziemlich stark, der Schnee blieb sogar liegen. Auf Twitter und Instagram teilen Nutzer nun Fotos und Videos von Giraffen, Elefanten, Nashörnern und Antilopen, die durch die weisse Pracht ziehen. Es sind ungewohnte Bilder. Wie der «Guardian» berichtet, sollen auch in den kommenden Tagen die Temperaturen unter null Grad bleiben – in manchen Regionen wie etwa im Staat Kwazulu-Natal wird mit 25 Zentimetern Neuschnee gerechnet.

Mehr lesen

Südafrika - Erzbischof gegen fremdenfeindliche Gewalt

-

Der Erzbischof prangert die fremdenfeindliche Gewalt an, zu der es in der vergangenen Woche in Zeerust und Soweto gekommen war. Mindestens vier Menschen verloren ihr Leben bei Übergriffen auf Geschäfte, die von Ausländern geführt werden, nachdem ein nicht-südafrikanischer Händler einen Einbrecher bei einem Raubüberfall getötet hatte. Zuvor war es zu Ausschreitungen gekommen, nachdem berichtet wurde, die eingewanderten Ladenbesitzer würden abgelaufene oder gefälschte Produkte verkaufen.

Mehr lesen
< 1 2 3 4 5 6 7 8 >

Legal stuff: Die dort veröffentlichten Informationen stellen geistiges Eigentum dieser Firmen dar. Weitere Infos siehe Nutzungsbedingungen von capnetswiss.com