RSS

Mein Blog

Südafrika - siedelt sechs Nashörner in den Tschad um

-

Das erklärte die südafrikanische Umweltministerin Edna Molewa am Donnerstag bei der Verladung der Tiere im Addo Elephant Nationalpark in der Provinz Ost-Kap. Nach einer Reise in Lastwagen steht den Nashörnern ein 15-stündige Flugreise in den Tschad bevor. Wildtiere werden während solcher Transporte normalerweise sediert. Südafrika ist Heimat des grössten Nashornbestandes weltweit. Dort leben etwa 18'000 Breitmaul- und rund 2000 Spitzmaulnashörner. Wilderer töten jedoch jährlich etwa 1000 dieser Tiere. Im Tschad sollen die Nashörner im Zakouma-Nationalpark leben. Dort gab es zuletzt kaum Probleme mit Wilderei. Das letzte Spitzmaulnashorn war dort jedoch 1972 gestorben. Wilderer töten Rhinozerosse wegen ihrer Hörner. Diese werden vor allem illegal nach Asien verkauft und erzielen dort hohe Preise. Die Hörner werden dort unter anderem als Zutat traditioneller Medizin geschätzt.

Mehr lesen

Schweiz - Restaurant Rosstall

-

Tolles Konzept, stimmig umgesetzt, Genuss und Authentizität pur! Sehr schönes Ambiente in altem Rosstall viele schöne Details feines Essen sehr gute, aufmerksame und persönliche Bedienung spannendes Konzept gut umgesetzt es gibt nur 1 Menu, das hat es aber in sich, da stimmte alles! viele regionale und lokale Spezialitäten. Restaurant Rosstall, Buholzstrasse 12, 6032 Emmen, www.rosstall.ch

Mehr lesen

Südafrika - Swiss Re baut Geschäft in Südafrika aus

-

Die Swiss Re baut das Rückversicherungsgeschäft auf dem afrikanischen Kontinent aus. Die Rückversicherungssparte habe jüngst für das Sach- und Haftpflichtgeschäft in Südafrika eine Lizenz erhalten, teilt Swiss Re am Mittwoch mit. Mit dem Ausbau in Südafrika lege man die Basis zur Bearbeitung des gesamten afrikanischen Marktes.

Mehr lesen

Sambia - Federer im afrikanischen Schulzimmer

-

Der 36-jährige Schweizer Tennis-Star engagiert sich über seine Stiftung schon seit sieben Jahren dafür, die Ausbildung im afrikanischen Binnenland zu verbessern. Roger Federer hatte in Sambias Hauptstadt Lusaka den Präsidenten Edgar Lungu und andere politische Vertreter getroffen, bevor er im Osten des Landes drei verschiedene Schulen besuchte. Er traf dabei Kinder und Eltern und assistierte Lehrern bei einer Schulstunde. Mit lokalen Partnern unterstützt die Roger Federer Foundation 2300 Schulen in Sambia. Bisher haben 220'000 Kinder vom Programm profitiert. Bis Ende Jahr wird die Stiftung 5,1 Millionen Dollar in Sambia investiert haben, wie es in einer Mitteilung der Stiftung heisst. Weitere Infos siehe: http://www.rogerfedererfoundation.org

Mehr lesen
< 1 2 3 4 >

Legal stuff: Die dort veröffentlichten Informationen stellen geistiges Eigentum dieser Firmen dar. Weitere Infos siehe Nutzungsbedingungen von capnetswiss.com

Archiv